Der Verlauf vom Tripp nach Medjugorje – Tag 1

Der Start am Tag 1 unseres Tripps nach BA-Medjugorje erfolgt pünktlich, wie geplant um 5 Uhr in Kainach. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die E(wald) beim Fahren mit Gepäck am Fahrrad hat, kann ab Voitsberg bereits ordentlich in die Pedale getreten werden.

Bereits um 8h kommen wir in Lebring an, wo im Markt eine Bäckerei mit Café offen hat – diese Einladung zu einem zweiten Frühstück wird natürlich angenommen.

Bereits vor 10 Uhr verlassen wir Österreich – die Einreise in Slovenien ist unspektakulär!

Zur Mittagszeit nehmen wir uns im Bereich von Ptuj eine ganze Stunde Zeit, um uns zu erholen, zu regenerieren und richtig Energie auftanken.

Die erste Nachricht an alle zu Hause gebliebenen lautet wie folgt:

Tour-Info 2011-I
„A eh“, sie san‘ gestartet!
„A eh“, sei geht’s guat!
„A eh“, sie moch’n Mittag,
„A eh“ in Slowenien
„A eh“ 130 Kilometer san scho ‚treten
„Alois, Ewald und Harald“ fohr’n mit dem Radl nach Medjugorje ..!

Die Ausreise aus Slovenija erfolgt gegen 13.30 Uhr.

[AFG_gallery id=’16‘]

Gegen 17 Uhr fädelt A(lois) in Zagreb in ein Geleis der Straßenbahn ein – mit fatalen Folgen: die Felge ist dahin..!

Glück im Unglück – gleich um die Ecke findet sich ein Fahrradshop – ein professioneller Laden, der alles hat: auch die benötigte Felge für’s Rennrad von A(lois).

Es ist gegen 19.30 Uhr, als wir in Zagreb in der Nähe vom Flughafen – in Buzin, unser Hotel erreichen. Nach Beziehen der Zimmer und einem gemütlichen Abendessen lassen wir den Abend ausklingen – es folgt Tag 2!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.